Mein Warenkorb

Waffentresor

Gesetzeskonforme Lagerung von Waffen

Gesetzliche Vorraussetzung

Wer Waffen besitzt, benötigt auch einen Waffentresor (auch Waffensafe, Waffenschrank oder Gun Safe genannt). In Deutschland ist es gesetzlich festgehalten, dass alle Waffen sicher in einem Waffentresor bzw. Waffenschrank in der entsprechenden Klasse (Sicherheitsklasse/Sicherheitsstufe oder Widerstandsgrad) gesichert werden. Doch wie weiß man, welcher Waffentresor der richtige ist?

Wählen Sie eine Unterkategorie oder ein Tresor

Klicken Sie auf eines der Symbole, um unsere Produkte der entsprechenden Kategorie anzusehen.

    • Kurzwaffen
    • 5 - ∞
    • Langwaffen
    • ( 5 - ∞)
    • Grad N/0
    • 5-10
    • Grad 1
  • Filter nach
    • Preis
    • Sicherheitsstufe
    • Feuerschutz
    • Höhe
    • Breite
    • Tiefe
    • Gewicht
    • Waffenart
    • Waffenanzahl

    In absteigender Reihenfolge

    Waffenschrank Klassen

    Jeder Waffentresor verfügt über eine bestimmte Sicherheitsstufe . Die Sicherheitsklasse oder der Widerstandgrad sagt etwas darüber aus, wie viele und welche Art von Waffen in einem Waffenschrank gesichert werden dürfen. Generell wird nach dem neuen Waffengesetz aus 2017 unterschieden zwischen

    • Waffentresor EN 1143-1 Klasse 0 (unter 200 kg)
    • Waffentresor EN 1143-1 Klasse 0 (über 200 kg)
    • Waffentresor EN 1143-1 Klasse 1
    • Waffentresor für Kurzwaffen nach EN 1143-1Klasse 0 und Klasse I
    • Waffentresor EN 1143-1 Klasse 0

      Dem Gesetz nach dürfen in einem Waffentresor EN 1143-1 der Klasse 0 (auch als „Grad 0“ bezeichnet) Kurzwaffen, Langwaffen sowie Munition zusammen aufbewahrt werden - auch ohne räumliche Trennung. Diese Regelung wird im Waffengesetz (WaffG) und der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung geregelt.

      • In einem Waffentresor der Klasse 0 mit einem Gewicht unter 200 kg dürfen unbegrenzt Langwaffen, bis zu 5 Kurzwaffen sowie Munition gelagert werden.
      • In einem Waffentresor der Klasse 0 mit einem Gewicht über 200 kg dürfen unbegrenzt Langwaffen, bis zu 10 Kurzwaffen sowie Munition gelagert werden.

      Waffentresor EN 1143-1 Klasse 1

      Nach dem Gesetz dürfen in einem Waffentresor EN 1143-1 Klasse 1 (auch als „Grad 1“ bezeichnet) Kurzwaffen, Langwaffen sowie Munition zusammen aufbewahrt werden - auch ohne räumliche Trennung. Diese Regelung wird im Waffengesetz (WaffG) und der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung geregelt. In einem Waffentresor dieser Art dürfen mehr als 10 Langwaffen, mehr als 10 Kurzwaffen sowie Munition gelagert werden.

      Waffentresor für Kurzwaffen nach EN 1143-1 Klasse 0 und Klasse I

      Ein Waffentresor für Kurzwaffen nach EN 1143-1Klasse 0 bzw. Klasse I darf Kurzwaffen wie zum Beispiel Pistolen oder Revolver sichern. In einem entsprechenden Kurzwaffentresor mit dem Widerstandgrad 0 und bei einem Gewicht unter 200 kg dürfen bis zu 5 Kurzwaffen und bei einem Gewicht über 200 kg bis zu 10 Kurzwaffen gelagert werden. Handelt sich um mehr Kurzwaffen, ist ein Waffenschrank nach DIN 1143-1 mit einem Widerstandsgrad I erforderlich.

      Anforderungen definieren

      Die gesetzlichen Anforderungen - und auch die eigenen - sind und sollten bei der Lagerung von Waffen sehr hoch sein. Daher ist es besonders wichtig, dass vor dem Kauf eines Waffentresors die eigenen Anforderungen definiert werden. Zunächst sollten Sie festlegen, was für einen Tresor Sie überhaupt brauchen. Fragen, die Sie sich dabei stellen sollten, lauten beispielsweise:

      • Wie viele Waffen sollen gesichert werden?
      • Um was für Waffen handelt es sich?
      • Was für ein Gewicht sollte der Tresor haben (angegeben in kg)?
      • Sollte es sich bei dem Tresor um einen Stand- oder Einbautresor handeln?
      • Muss ich auch Munition in dem Waffenschrank verstauen?
      • Was für ein Schloss benötige ich (Schlüssel, Zahlenschloss, Fingersensor usw.)?

      Wohin mit dem Safe?

      Haben Sie die obigen Fragen für sich beantwortet, haben Sie schon eine gute Grundlage geschaffen. Darüber hinaus sollten Sie jedoch auch definieren, wohin Sie Ihren Safe stellen werden. Dazu sollten Sie den erwählten Platz am besten einmal ausmessen. Die Abmessungen der meisten Waffenschränke sind in cm oder mm angegeben. Vergleichen Sie die Innenmaße und Außenmaße der Tresore mit dem Platz ab, den Sie zur Verfügung haben.
      Neben der cm- bzw. mm-Länge, -Höhe und -Breite sollten Sie auch prüfen, ob der ausgewählte Standort das Gewicht des Tresors tragen kann. Ein hochwertiger Waffentresor kann schnell auf mehrere hundert Kilo kommen - empfindliche Fußböden oder poröse Wände eignen sich dann nicht unbedingt als Standplatz. Klären Sie also ab

      • in was für Abmessungen (cm/mm) Sie den Tresor benötigen und wieviel Platz Sie zur Verfügung haben (HxBxT)
      • ob die Wand bzw. der Boden robust genug für den Tresor ist (Tragfähigkeit in kg)

      Verankerung

      Es gibt im neuen Waffengesetz keine Vorgabe zur Verankerung. Wir empfehlen Ihnen jedoch, dass Sie den Tresor im Boden oder in der Wand verankern. Damit können Sie einem möglichen Diebstahl des Waffentresors wirksam vorbeugen. Gerade leichtere Waffenschränke lassen sich bei fehlender Verankerung ohne großen Aufwand entwenden.

      Ausstattung

      Bei Bremer Tresor können Sie aus zahlreichen Tresoren in unterschiedlichen Varianten das passende Modell wählen - und bei Bedarf sogar individuell konfigurieren. Fügen Sie zum Beispiel einen zusätzlichen Fachboden oder ein extra Regalteil hinzu, tauschen Sie das Zahlenschloss gegen ein Elektronikschloss oder rüsten Sie in Sachen Waffenhalter auf. Ihrer Kreativität und Ihren Anforderungen werden bei uns kaum Grenzen gesetzt!