Mein Warenkorb

Waffenschränke

Zertifiziert nach neusten Waffengesetzen

Die richtige Zertifizierung für Waffenschraenke

Die richtige Zertifizierung des Waffenschrankes ist dringlichst Notwendig um den rechtlichen Voraussetzungen für den Waffenbesitz gerecht zu werden. Die Grundlage des Gesetzes ist die Sicherheit, dass Dritte keinen Zugriff auf die Schusswaffen haben. Die Gesetze in Deutschland wurden am 7. Juli 2017 verschärft und es ist ausschließlich ein Waffenschrank zulässig, der durch eine öffentliche Prüfstelle nach EN 1143-1 zertifiziert wurden. Die genauen Zulassungen sind in der vom Bundesanzeiger veröffentlichen Gesetzesänderungen definiert.
So besagt Artikel 2 „Änderung der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung“ des „Zweiten Gesetz zu Änderung des Waffengesetzes und weitere Vorschriften“ Vom 30. Juni 2017 das nur Waffenschränke mit einer Zertifizierung nach EN 1143-1 für die Aufbewahrung zulässig sind.



Wählen Sie eine Unterkategorie oder ein Tresor

Klicken Sie auf eines der Symbole, um unsere Produkte der entsprechenden Kategorie anzusehen.

    • Kurzwaffen
    • 5 - ∞
    • Langwaffen
    • ( 5 - ∞)
    • Grad N/0
    • 5-10
    • Grad 1
  • Filter nach
    • Preis
    • Sicherheitsstufe
    • Feuerschutz
    • Höhe
    • Breite
    • Tiefe
    • Waffenart
    • Gewicht
    • Waffenanzahl

    In absteigender Reihenfolge

    Die richtige Größe und Ausstattung für Ihre Waffen

    Folgende Sicherheitsstufen sind für die Lagerung von unterschiedlichen vielen Waffen zulässig:

    1. Waffenschränke mit Widerstandsgrad N/0 und einem Gewicht von unter 200 kg sind zulässig für bis zu 5 Kurzwaffen, sowie unbegrenzt Langwaffen und Munition
    2. Waffenschränke mit Widerstandsgrad N/0 und einem Gewicht von über 200 kg sind zulässig für bis zu 10 Kurzwaffen, sowie unbegrenzt Langwaffen und Munition
    3. Waffenschränke mit Widerstandsgrad I sind zulässig für unbegrenzt Kurzwaffen, Langwaffen und Munition

    Nach der Entscheidung für die richtige Sicherheitsstufe für Ihren Waffenschrank oder Ihre Waffenraumtür stehen nun noch die Entscheidungen für die richtige Ausstattung an. Zum einen kann ein Feuerschutz und ein Versicherungsschutz bei der Auswahl eine Rolle spielen. Der Feuerschutz Grad steht bei jedem Modell dabei. Ein Versicherungsschutz richtet sich nach der Sicherheitsstufe nach En 1143-1 des Tresors, die bei den Modellen notiert ist, mehr Informationen in der Rubrik Wertschutzschrank.
    Dazu lässt sich die Größe und der Innenraum des Safes individuell von Ihnen gestalten. Wir bieten unsere Modelle in verschiedenen Maßen an mit verschiedenen Anzahlen an Waffenhaltern. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit die Tresore mit Fachböden und Innentresoren, je nach Größe der Waffenschränke, auszustatten und so verschiedene Gegenstände aufzubewahren. Öffnen Sie dazu ein Modell und konfigurieren Sie Ihren persönlichen Waffenschrank. Um den Schrank auch als Wertschutzschrank oder Dokumentenschrank nutzen zu können lässt sich in einem breiten Waffenschrank auch eine vertikale Innenwand mit Fachböden integrieren.
    Betrachten Sie bei Ihrer Auswahl auch unsere Vitrinen Tresore mit EN 1143-1 Sicherheitsstufe N/0 und EN 1143-1 Sicherheitsstufe I.
    Danach steht noch die Auswahl des Schlosssystems aus. Ein Waffenschrank von Bremer Tresor verfügt standartmäßig über ein Doppelbart Hochsicherheitsschloss, dass sich mit einem Schlüssel öffnen lässt. Da keine weitere Person Zugriff auf den Waffenschrank haben darf, da sonst hohe Strafen drohen, ist eine sichere Verwahrung des Schlüssels erforderlich, was ein Problem darstellen kann. Aus diesem Grund raten wir unseren Kunden ihren Waffenschrank mit einem schlüssellosen System aufzurüsten. Dieses lässt sich bei jedem Model problemlos durch ein Zahlenschloss oder Fingerprintschloss realisieren.

    Der richtige Aufbewahrungsort

    Für den Aufbewahrungsort bestehen lediglich die Vorschriften, dass der Raum, in dem der Safe steht durch weitere Sicherheitsmaßnamen geschützt ist. Dieses ist schon durch eine verschlossene Haustür umgesetzt. Die zweite Voraussetzung ist, dass es sich um eine bewohnte Umgebung handelt.
    Ein Waffenschrank sollte sich problemlos bei Ihnen Zuhause unterbringen lassen. Da wir davon ausgehen, dass Sie in Ihrem Heim durch eine verschließbare Haustür für Sicherheit gesorgt haben lässt sich ein Waffentresor hier problemlos unterbringen. Wenn es sich bei dem Wunschort durch das Gewicht des Tresores um schwer zugängliche Ecken handelt realisieren wir die Aufstellung gerne unsererseits. Wir finden immer eine Lösung und mussten noch kein Tresor wieder mit ins Lager nehmen.
    Bei einer Aufstellung in Ihrem Wohnbereich bietet sich ein Tresor mit einer Panzerglas Front an. In jahrelanger Entwicklungsarbeit haben wir es geschafft einen Tresor mit Panzerglas auszustatten, der alle Sicherheitstests der offiziellen Prüfstellen des VDS und ECB-S bestanden hat und über die offiziellen Zertifikate verfügt. Ein Waffenschrank mit Glasfront ist kein Waffentresor der Ihnen lästig erscheint, mit beleuchteten Interieur werden Ihre Waffen hierdurch perfekt in Szene gesetzt.

    Das neue Waffengesetzt – Das hat sich geändert

    Die größte Änderung für einen Waffenschrank ist, dass eine Zertifizierung durch VDS oder ECB-S nach EN 1143-1 vorausgesetzt ist, wodurch Tresore mit einem Sicherheitsstufe nach VDMA 24992 mit Grad a oder Grad b nicht mehr zulässig sind. In folgendem Textabschnitt des Zweiten Gesetz zur Änderung des Waffengesetzes und weiterer Vorschriften, Artikel 2 „Änderung der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung, Absatz 2, ist dies wie folgt formuliert:

    2. § 13 wird wie folgt geändert:
    a) Die Absätze 1 bis 3 werden wie folgt gefasst:
    (1) Schusswaffen. Deren Erwerb und Besitz erlaubnispflichtig sind, verbotene Waffen und verbotene Munition sind ungeladen und in einem Behältnis aufzubewahren, das
    1. mindestens der Norm DIN/EN 1143-1 (Stand Mai 1997, Oktober 2002, Februar 2006, Januar 2010 oder Juli 2012)² mit dem in Absatz 2 geregelten Widerstandsgrad und Gewicht entspricht und
    2. zum Nachweis dessen über eine Zertifizierung durch eine akkreditierte Stelle gemäß Absatz 10 verfügt.

    Ein Waffenschrank mit einer Zertifizierung nach 1143-1 entspricht einen höheren Widerstandsgrad als Zertifizierungen nach VDMA 24992, wodurch man über eine Verschärfung der Gesetzeslage zur Aufbewahrung von Waffen sprechen kann. Wir haben unser gesamtes Sortiment seit der Gesetzesveränderung angepasst, wodurch sie sicher sein können das eine Waffe aufbewahrt in einem Waffenschrank von Bremer Tresor Ihnen jegliche Bußgelder erspart.

    Waffenschränke mit Wertschutz und/oder Feuerschutz

    Da Waffentresore im Prinzip Tresore sind, die im Innenbereich angepasst sind, kann ein Waffentresor auch alle Vorteile eines normalen Tresors mit sich bringen. Somit verfügt ein Waffenschrank durch den Widerstandsgrad nach EN 1143-1 bereits über einen Versicherungsschutz. Waffenschränke mit dem Sicherheitsstufe N/0 entsprechen dem gleichen Versicherungsschutz wie ein Wertschutztresor mit dem Grad N/0. Dies bedeutet das sich Wertgegenstände bis zu einer Versicherungssumme bis 40.000 € bei privat Gebrauch versichern lassen. Bei gewerblicher Nutzung beläuft sich die Versicherungssumme auf einen Versicherungsschutz bis 10.000€.
    Bei einem Waffenschrank mit dem Widerstandsgrad I nach EN 1143-1 lassen sich Wertgegenstände bis zu einer Versicherungssumme bis 65.000€ privat und 20.000€ gewerblich versichern. Für höhere Versicherungssummen schauen Sie sich gerne in unserer Rubrik Wertschutztresore um, diese können wir für Sie auch zu einem Waffenschrank modifizieren. Kontaktieren Sie uns gerne.
    Ein Waffenschrank von Bremer Tresor kann auch vor Feuer schützen. Durch die kompakte Bauweise unserer Waffentresore können wir leichten Feuerschutz, aber auch starken Feuerschutz realisieren. Diese bieten Ihnen die Möglichkeit den Inhalt im Falle eines Brandes vor Vernichtung, oder im Falle von Munition vor Explosion zu schützen.
    Die von uns erreichten Zertifizierungen bestätigen einen Brandtest in einer Brandkammer, in der der Safe für eine gewisse Dauer Feuern von über 1000 °C standhalten muss. Nach diesem Test ist der Inhalt, wie auch der Schließmechanismus in einwandfreien Zustand. Aufgrund der hohen Nachfrage unserer Kunden nach Waffenschränken mit Feuerschutz haben wir Zahlreiche Varianten in unser Sortiment von Waffenschränken integriert. Die Zertifizierungen LFS 30 P, S 60 P und S 120 P weisen diesen Feuerschutz aus, wobei die Zahl die Dauer des Brandtestes in Minuten beinhaltet.

    Das richtige Schlosssystem

    Als Schloss haben Sie bei Bremer Tresor für jedes Modell die Auswahl an zahlreichen Schlosssystem. Jeder Waffenschrank ist standartmäßig mit einem Doppelbart Hochsicherheits Schlüsselschloss ausgestattet. Für einen Aufpreis haben Sie die Möglichkeit ein anderes mechanisches Schloss oder Elektronikschloss zu wählen. Vor allem bei einem Waffenschrank bietet sich die Möglichkeit eines schlüssellosen Schlosssystems an, da bei der Aufbewahrung des Schlüssels erhöhte Vorsicht geboten ist. Von einem Kunden wurde uns berichtet, dass Beamte berechtigterweise die Aufbewahrung der Waffen überprüfen wollten. Zu dieser Zeit war lediglich die Frau des Kunden zuhause, woraufhin Sie den Beamten den Waffenschrank aufschloss, da der Schlüssel an einem Ihren bekannten Ort gelagert war. Dies wurde bereits als fahrlässige Waffenaufbewahrung bewertet und ein Bußgeld von fast 10.000€ war fällig. Als schlüsselloses Schließsystem können Sie wählen zwischen:

    • Ein Mechanisches Zahlenkombinationsschloss: Dieses lässt sich durch eine 3-4 starke Zahlenkombination, anhand eines mechanischen Rades öffnen
    • Ein Elektronikschloss mit Zahlenkombination: Das Schloss hat eine elektronische Eingabefläche mit Tasten, welches anhand eines 4-8 Stelligen Zahlencode geöffnet wird. Bei Batterieausfall lässt sich der Waffenschrank von außen mit einer Batterie zur Öffnung speisen.
    • Ein Fingerprintschloss: Dieses Schloss bietet wohl die höchste Sicherheit für Ihren Waffenschrank, da der Tresor sich nur mit Ihrem persönlichen Fingerabdruck auf dem Scanner öffnen lässt.
    • Waffenschränke von Bremer Tresor

      Bei unseren Waffenschränken stellen wir sicher, dass sie den richtigen Waffenschrank für Ihre Bedürfnisse finden. Sie haben die Auswahl an verschiedenen Sicherheitsstufen für Langwaffen und Kurzwaffen. Auch als Munitionsschrank lassen sich die Tresore nutzen. In Deutschland herrschen strenge Gesetze für das Lagern von Langwaffen, Kurzwaffen und Munition, weshalb ein Waffenschrank für Langwaffen, ein Kurzwaffenschrank oder Munitionsschrank dringlichst allen Sicherheitsstufen durch offizielle Prüfstellen, wie den VDS oder ECB-S zertifiziert sein muss. Auch das Gewicht bei Waffenschränken mit Sicherheitsstufe N/0 nach EN 1143-1 spielt eine Rolle, welches wir bei unseren Artikel Details berücksichtigt haben.
      Neben verschiedenen Kombinationen von Sicherheitsklassen und Feuerschutz Sicherheitsstufen können wir auch Tresore individuell für Sie fertigen. Wenn Sie Bedarf haben Ihre Waffen in einen Möbeltresor oder Wandtresor zu Lagern kontaktieren Sie uns für eine individuelle Lösung.