Mein Warenkorb

Kurzwaffenschrank

Nach neuen Waffengesetz §36 (seit Juli 2017)

Welche Sicherheitsstufe ist die Richtige

Bei dem Besitz von Kurzwaffen ist eine sichere Aufbewahrung nach §36 WaffG und §13 AWaffG vorausgesetzt. Für das sicherere Verwahren setzt der Gesetzesgeber einen Waffenschrank mit einer Sicherheitsstufe nach EN 1143 voraus. Alle unsere Kurzwaffenschränke entsprechen dieser Norm. Je nachdem, wie viele Waffen Sie unterbringen wollen, müssen Sie eine Sicherheitsstufe wählen. Seit der Änderung des Waffengesetzes ist auch das Lagern von Kurzwaffen und Munition in einem Kurzwaffenschrank erlaubt. Für einen Kurzwaffenschrank kommen folgende Sicherheitsstufen in Frage:

  1. Kurzwaffenschrank Grad 0/N nach EN 1143 -1: für bis zu 5 Kurzwaffen
  2. Kurzwaffenschrank Grad 1 nach EN 1143 -1: für unbegrenzt viele Kurzwaffen
Filter nach
  • Preis
  • Sicherheitsstufe
  • Feuerschutz
  • Höhe
  • Breite
  • Tiefe
  • Gewicht
  • Waffenanzahl

In absteigender Reihenfolge

Welche Größe ist die Richtige

Die perfekte Größe Ihres Kurzwaffenschrankes hängt von der Anzahl Ihrer Kurzwaffen ab, aber auch von dem zusätzlichen Verwahrungsgut. Sie sollten sich folgende Fragen stellen um Ihre Wahl zu treffen:

  • Wie viele Kurzwaffen möchten Sie verwahren?
  • Planen Sie in Ihrem Kurzwaffentresor auch Munition zu lagern?
  • Möchten Sie auch kleine Wertgegenstände oder Schlüssel unterbringen?
  • Habe ich begrenzten Platz an meinem Aufstellort?

Wenn Sie neben Waffen noch andere Wertgegenstände in Ihrem Pistolenschrank lagern möchten, gucken Sie nach einem größeren Tresor, der über mehr Platz verfügt. Einige Kurzwaffentresore verfügen auch neben Waffenhaltern über weitere Fachböden.
Durch die benötigten Zertifizierungen verfügt der Waffenschrank durch den benötigten Widerstandsgrad auch über einen Einbruchschutz. Ein Kurzwaffenschrank EN 1143 verfügt über die gleiche Klasse wie ein Wertschutztresor. Diese Sicherheitsstufen nach EN1143 ermöglichen Versicherungssummen bei Ihrem Sachversicherer von Wertgegenständen von bis zu 65.000 EUR, bei privater Nutzung. Bei gewerblicher Nutzung sind Versicherungssummen von bis zu 20.000 EUR möglich.
Wenn Sie begrenzten Platz für Ihren Kurzwaffentresor haben, sollten Sie nach den Außenmaßen gehen, anstatt den Innenmaßen. Sollte in unserem Sortiment keine passende Lösung für Sie zu finden sein, kontaktieren Sie uns mit Ihren Anforderungen und wir finden den richtigen Tresor für Sie.

Das richtige Schloss Für Ihren Kurzwaffenschrak

Kurzwaffentresore können bei uns mit verschiedenen Schlössern ausgerüstet werden. Neben dem Doppelbartschloss, welches standartmäßig in jeden Tresor von Bremer Tresor montiert ist, können Sie auch sin Schloss wählen, was sich ohne Schlüssel öffnen lässt. Für einen Waffenschrank bietet sich ein Zahlenschloss oder ein Fingerprintschloss an. Bedenken Sie, dass das Verwahren eines Schlüssels für den Tresor weitere Risiken birgt und gut überlegt sein sollte.

Montage und Verankerung

Da es sich bei einem Pistolentresor um einen kleinen Safe mit einem geringen Gewicht handelt, ist eine Verankerung an der Seite oder in den Boden nötig. Unsere Waffentresore sind für eine Montage an der Rückwand und/oder Boden konstruiert.
Für eine Montage können wir auch bei der Lieferung der Tresore sorgen. Buchen Sie den Service gerne dazu und lassen Sie die Verankerung Ihres Kurzwaffenschrankes EN 1143 von unseren Experten durchführen.

Ihr Kurzwaffentresor von Bremer Tresor

Unser Waffentresore entsprechen den aktuellen Waffengesetz und verfügen über alle nötigen Zertifizierungen nach EN 1143. Die erreichte Stufe wurde von offiziellen Prüfinstituten, wie den VDS und den ECB-s vergeben.
Für hohen Feuerschutz informieren Sie sich auch gerne über unsere Feuerschutztresore, die mit Feuerschutz Zertifizierungen nach LFS 30 P, S60P oder S120P ausgestattet sind.
Als Tresorexperte können wir Ihnen neben Kurzwaffenschränken auch andere Tresore, wie Wertschutzschränke, Dokumententresore, Schlüsseltresore, Wandtresore, Bodentresore oder Möbeltresore anbieten.